MINT-Pass

Der MINT-Pass soll Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten eröffnen, handwerkliche und technische Bereiche praxisnah kennen zu lernen, sowie mit MINT-Betrieben aus der Region in Kontakt zu kommen.

Beim MINT-Pass handelt es sich um einen „Stempel-Pass“: Teilnehmer*innen sammeln 6 Stempel bei freiwilligen Angeboten. Sobald der Pass voll ist, wird bei der nächsten MINT-Pass-Ehrung  ein Preis und eine Urkunde überreicht. Die Angebote für einen MINT-Stempel reichen dabei von „Chemische Qualitätskontrolle im Pharmabetrieb: Volumetrie“ (Substanz einwiegen, pipettieren und titrieren und Ergebnisse berechnen) bis zum Meißeln einer eigenen Namensplatte in Metall. Die Angebote werden von einer MINT-Partner Firma / -Einrichtung durchgeführt und sind über die Homepage der MINT-Region mittels einer Angebote-Datenbank durchsuchbar.

Die MINT-Angebote sollen jungen Menschen dabei helfen, fit für die Zukunft zu werden und ihnen die Teilhabe an einer Technik geprägten Welt ermöglichen.