Protein Regional

Das Netzwerk "Protein Regional" unter der Leitung von Thomas Kaiser und Anita Walter setzt sich für einen vermehrten Einsatz von in der Region hergestellten Eiweißfuttermittel ein, was für Menschen, Nutztiere aber auch für Bienen und das gesamte Tierleben viele Vorteile bringt. Anstelle der klassischen Futtermittelproduktion, bei der oft nur eine Hauptpflanze verwendet wird, setzt das Netzwerk auf Vielfalt im Nutzpflanzenanbau.

Blühende Futtermischungen in Kombination mit geeigneten Fruchtfolgen können das ganze Jahr über eine Blütenpracht für Bienen und Insekten erzeugen. Dies ist wichtig, damit den bestäubenden Insekten nicht die Lebensgrundlage entzogen wird und diese somit nicht aus unseren Landschaften verschwinden. Aber besonders auch in der Humanernährung steigt in den letzten Jahren die Nachfrage nach pflanzlichen Eiweißprodukten stetig an - positiv beeinflusst durch eine schonende Verarbeitung in regionalen, dezentralen Anlagen werden die wertvollen Inhaltsstoffe besonders geschützt und erhalten. Gefördert wird das Netzwerk im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM-NEMO).

Mehr Informationen über das Netzwerk "Protein Regional" finden Sie hier.